Fabrik für immer | Nachhaltige Wirtschaft verstehen

Fabrik für immer | Nachhaltige Wirtschaft verstehen

Hindernisse des sozialen UnternehmerInnentums mit Lisa Jaspers | fashion

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Transkript lesen

Lisa Jaspers ist Gründerin des Berliner Unternehmens folkdays. Folkdays verkauft zeitgemäße fair fashion und Design. Sie arbeiten mit Kunsthandwerkern aus den ärmsten Regionen der Welt zusammen. Mit ihrer Aktion fair by law, war sie eine Initiatorin des späteren Lieferkettengesetzes der Bundesregierung, welches im Sommer 2020 verabschiedet wurde.

Ihr Weg zu folkdays war allerdings steinig. In der Startup-Szene glaubt kein Investor an das Business einer social entrepreneuse, einer Unternehmerin mit einem sozial-nachhaltigen Geschäftsmodell. Bei ihren ersten Berufserfahrungen in der Beratung und bei Oxfam kam sie mit neuen Ideen schnell an organisatorische Grenzen. Und darüber hat Lisa ein Buch geschrieben, „starting a revolution“.

Es geht um ihre schmerzhaften Erfahrungen sich „einer kaputten Start-um Szene, einem kaputten Wirtschaftssystem“ anzupassen. Es geht um Fehler, Wut, Reflektion, aber genauso um andere starke und inspirierende Unternehmerinnen. Und darum geht es in der Sonntagsausgabe der Fabrik für immer, der Fabrik am Sonntag: um Lisa Jaspers.

Hier geht es zur Website von folkdays.

Das Buch "Starting a revolution" findet ihr hier

Viel Spaß und Sinn in der Fabrik am Sonntag! Wenn euch die Episode gefallen hat, dann teilt sie doch und gebt uns eine gute Bewertung bei ApplePodcast. Vielen Dank!

In der Fabrik für immer gibt es jeden Donnerstag und Sonntag eine neue Podcast-Episode zum Thema Nachhaltigkeit und Wirtschaft gestalten.

Mehr dazu auf unserer Website.

Wir sind eine Produktionsfirma für Podcasts und Bewegtbild über und mit einer nachhaltigen Wirtschaft. Mit dieser Podcast-Reihe machen wir uns selbst auf die Suche nach den Gestalter*innen, den Geschichten und Geschäftsmodellen einer nachhaltigen Wirtschaft. Wenn ihr auch eine Geschichte habt oder ein nachhaltiges Geschäftsmodell und sie/es bekannt machen wollt, dann meldet euch gerne bei uns: info@fabrikfuerimmer.com


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.