[32] Wird 2021 ein nachhaltiges Superjahr, Julia Scheerer?

Shownotes

Der anschauliche Artikel von Julia Scheerer, der uns zu ihr gebracht hat.

Julia Scheerer bei LinkedIn.

Hier geht´s zur Bertelsmann Stiftung.

Der EU-Aktionsplan für ein nachhaltiges Finanzwesen.

Eine Übersicht zur EU-Taxonomie.

Warum eigentlich sustainable finance? Hier die Antwort.

Elements of the EU Sustainable Finance Action Plan.


Ansonsten schaut mal immer hier nach, wir sammeln hier Wissen und Geschichten rund um eine nachhaltige Wirtschaft:

👉 Fabrik Für Immer: https://fabrikfuerimmer.com

👉 Frank Schlieder: https://www.linkedin.com/in/frankschlieder


Wenn euch die Episode gefallen hat, dann teilt sie gerne für immer! Hier könnt ihr uns bei Apple Podcast bewerten.

Vielen Dank für immer!


2x wöchentlich, Do und So, eine neue Podcast-Episode zum Thema Nachhaltigkeit und Wirtschaft:

https://fabrikfuerimmer.com/de/podcast/

Wir konzeptionieren, kreieren und produzieren Kommunikationsmaßnahmen für Unternehmen und Marken einer nachhaltigen Wirtschaft. Da es so viele gute Geschichten und Geschäftsmodelle da draußen gibt, machen wir unsere Entdeckungsreise öffentlich: mit dieser Podcast-Reihe machen wir uns selbst auf die Suche nach den Gestalter*innen, den Geschichten und Geschäftsmodellen einer nachhaltigen Wirtschaft. Wenn du auf den Geschmack gekommen bist, Interesse an einer Zusammenarbeit hast, schreib uns gerne eine mail für ein erstes kostenloses, unverbindliches Erstgespräch: info@fabrikfuerimmer.com

Auf bald!

Transkript anzeigen

00:00:00: Du möchtest wissen welche Themen unternehmerisches Handeln zukünftig stark beeinflussen.

00:00:06: Dann schau auf den großen Baum der Nachhaltigkeit.

00:00:10: Denn dort hängen Sie die Themen die Wirtschaft und Gesellschaft ab sofort verändern werden und in unserer heutigen Episode mit Julia Scherer von der Bertelsmann-Stiftung versuchen wir den Wald und lauter Bäume zu sehen.

00:00:24: Sollen wir anfangen Julia aufgeht sehr gerne also viel Spaß und Sinn in der.

00:00:30: Music.

00:00:46: Ja hallo Julia Scherer ist mein Name ich arbeite bei der Bertelsmann-Stiftung im Programm Unternehmen in der Gesellschaft und unsere Aufgabe ist es zu gucken welche Rolle spielen Unternehmen in der Gesellschaft

00:00:59: und wie können Unternehmen einen positiven Beitrag zur Gestaltung der Gesellschaft beitragen.

00:01:06: Das sind ganz ganz spannende Themen da beschäftigen wir uns mit so Zukunftsfragen angefangen von Demographie was macht das mit Unternehmen was macht das mit der Gesellschaft

00:01:17: wir beschäftigen uns mit digitaler Transformation und vor allem beschäftigen wir uns auch mit der Frage Nachhaltigkeit,

00:01:23: wie bekommen wir mehr Nachhaltigkeit in die Unternehmenslandschaft was bringt es der Gesellschaft wenn Unternehmen nachhaltiger handeln und wie können Unternehmen.

00:01:34: Zivilgesellschaft und Politik gemeinsam aushandeln was Nachhaltigkeit für den jeweiligen Akteur bedeutet okay,

00:01:43: und dann kannst du mir doch bestimmt auch erklären was eigentlich nachhaltige Wirtschaft bedeutet ihr in der Fabrik kümmern uns ja um eine nachhaltige Wirtschaft aber so richtig hart ausformuliert haben wir das ja noch nie

00:01:54: also aus meiner Sicht ist es so dass eine Gesellschaft und damit auch all ihre Teile

00:01:59: nachhaltig wirtschaften wenn Sie die natürlichen Lebensgrundlage der Erde dauerhaft sichern und allen Menschen jetzt und in Zukunft ein Leben in Würde ermöglichen

00:02:11: das ist

00:02:12: meine Definition und die ist angelehnt an den Brundtland-Bericht von 1987 so alt ist die sozusagen schon und damit das möglich ist,

00:02:23: ist es absolut notwendig dass die Entscheidungen also über wirtschaftliche Leistungsfähigkeit aber auch über soziale Gerechtigkeit und Teilhabe und den Schutz der natürlichen Lebensgrundlage getroffen werden,

00:02:36: am

00:02:37: Punkt aus. Macht Doppelpunkt und wir kommen zu den Themen die eben jenes unternehmerisches Handeln stark beeinflussen

00:02:47: Wirtschaft und Gesellschaft verändern werden die EU Taxonomie z.b. ist das D Level finance die Kreis.

00:02:56: Music.

00:03:06: Disponibility alles zuviel böhmische Dörfer und zu viel Englisch kein Problem Julia bringt das im Baum der Nachhaltigkeit.

00:03:15: Im Wald der Zukunft in eine Ordnung.

00:03:21: Ich genieße das Privileg im Homeoffice arbeiten zu können wie einige von uns.

00:03:28: Und manchmal habe ich sogar den Luxus auf einen Baum raus gucken zu können.

00:03:33: Und als ich so mein Netzwerk befragt habe Anfang des Jahres hey was wären dann die aller wichtigsten Themen für euch aus eurer Sicht,

00:03:41: und sehr sehr viele geantwortet haben habe ich auf diesen Baum geguckt und mir überlegt ja eigentlich ist es genauso.

00:03:49: Diese riesengroße Baum der Nachhaltigkeit der verkörpert ganz ganz ganz viele Themen sie die Unternehmenslandschaft und dann auch im Austausch mit der Gesellschaft ausmachen.

00:04:01: Und ein Baum der steht meistens

00:04:03: in der Erde und hat ein richtig starkes Wurzelwerk und brauchen richtig dickes festes Fundament und Unternehmen und Gesellschaft

00:04:12: haben ein Fundament dass sich oft auf monetären Werten beruht und hier kam einer der war einer der Antworten dass nachhaltiges finanzwesen dieses Jahr unglaublich viel wichtiger wird

00:04:26: an die EU Taxonomie steht an das bedeutet dass hier versucht wird Umweltziele mit unternehmerischen Leistungen zusammenzubringen und das zu monetarisieren.

00:04:38: Also dass der Finanzmarkt mehr Informationen darüber bekommt welche nachhaltigkeits Leistungen erbracht werden und darauf aufbauen dann.

00:04:51: Geld in diese Richtung auch weiter investieren zu können also Anlegerinformationen zu bietet das ist so dass das aus meiner Sicht das Wurzelwerk dieses Baumes da ist der verortet.

00:05:05: Die EU Taxonomie ist eingebettet in so einem Aktionsplan für das nachhaltige Finanzwesen der Europäischen Union.

00:05:15: Und die dieser Aktionsplan ist wieder eingebettet in dem sechs EU Umweltziele.

00:05:22: Also die sechs Umweltziele der Europäischen Union vielleicht gehen wir da noch mal drauf ein und spannen dem Größe und Bogen noch mal und.

00:05:30: Können ja einfach auf was sind denn die sechs EU Umweltziele indem auch die EU Taxonomie integriertes.

00:05:36: Das ist zum einen der Klimaschutz das sind die Anpassung an den Klimawandel es geht um die nachhaltige Nutzung und den Schutz von Wasser und meeresressourcen genauso wie den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft ein ganz zentrales Thema für Unternehmen

00:05:52: die Vermeidung und Verminderung von Umweltverschmutzungen und den Schutz und die Wiederherstellung der biologischen Vielfalt und Ökosysteme stehen für die EU da im Vordergrund.

00:06:03: Dann kommen wir mal zurück zum Baum zur EU Taxonomie die Haupt Wurzeln des Baumes hast du geschrieben heißt sustainable finance.

00:06:12: Sustainable finance ist absolut 1 7 Meilen riesengroßer Schritt weil es dazu führt.

00:06:21: Das Geld das vorhanden ist stärker in nachhaltigkeits Bestrebungen investiert werden kann und das neben dem monetären Mehrwert,

00:06:30: auch andere Kapitalformen beispielsweise ökologischer Mehrwert sozialer oder gesellschaftlicher Mehrwert erfasst werden können und in der Sprache der Finanzwelt verstanden werden können.

00:06:41: Und so kann einfach zukünftig mehr Geld in eine nachhaltige Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Unternehmenslandschaft investiert werden.

00:06:53: Wenn die Hauptwurzel des Baumes sustainable finance heißt.

00:06:57: Was ist denn dann eigentlich mit dem was ist denn eigentlich mit den Kronen auf der anderen Seite des Stammes,

00:07:03: ein ganz auf der anderen Seite des Stammes in der Krone eines Baumes jetzt im Moment nicht weil noch Winter ist aber irgendwann kommt hier Frühling sind die Blätter,

00:07:13: und der Baum ist ja dafür bekannt dass der CO2 aufnimmt und in Sauerstoff umwandelt eine,

00:07:20: liebenswerte Funktion von Bäumen die Leben auf der Erde in dem Sinne ermöglicht und genau dieses Thema,

00:07:28: ist in der Krone des Baumes zu finden der CO2 Fußabdruck von Produkten und Dienstleistungen und da sind in den letzten Jahren und Jahrzehnten erste Schritte unternommen worden diesen Fußabdruck zu erfassen und messbar zu machen,

00:07:43: um überhaupt erst sagen zu können wie groß ist der dann im weiteren das Ganze zu reduzieren aber auch zu kompensieren.

00:07:53: Und hier können wir eine Analogie oder eine Beobachtung aus dem letzten Jahr nutzen das während der covid Pandemie,

00:08:00: der CO2 Fußabdruck von zahlreichen Unternehmen voraussichtlich gesunken ist.

00:08:06: Das ist für viele einfach nur eine kleine Delle in der Statistik.

00:08:11: Aber es wäre ja wirklich schön zu sehen dass diese Stelle in der Statistik das neue normal wird.

00:08:18: Und da kann man sich fragen warum ist das gesunken also Ursachenforschung zu betreiben.

00:08:23: Und man sieht beispielsweise das Reise intensive Unternehmungen also mit vielen Dienstreisen mit vielen Aktivitäten außerhalb.

00:08:32: Amann größeren CO2 Fußabdruck hat.

00:08:35: Jetzt sind wir alle drauf angewiesen über Videokonferenzen statt Präsenz teilzunehmen das hat auch ambivalente Effekte aber man sieht Arbeit und Produktivität funktioniert auch so wir können uns hier an dieser Stelle.

00:08:48: Digitale Transformation zunutze machen.

00:08:51: Am auf bestimmte Erhard schöpfende Aktivitäten in Sachen Nachhaltigkeit zu verzichten.

00:08:59: Gibt es denn einen exemplarisches Framework an,

00:09:02: dass man sich halten kann um zu erfassen also Treibhausgasemission zu erfassen zu reduzieren zu kompensieren was was ist da so an der Tagesordnung gerade

00:09:12: es gibt unglaublich viele Frameworks die einem helfen den CO2 Fußabdruck für Produkte und Dienstleistungen zu erfassen

00:09:20: und das eine ist das zu erfassen das andere und das ist es wirklich spannende ist sich zu fragen wenn wir so weiter Wirtschaften wie bisher.

00:09:32: Was bedeutet das in einem globalen Zusammenhang also dass beispielsweise in einen Zusammenhang zu stellen mit den Zielen des Pariser Klimaabkommen,

00:09:41: sich zu fragen erreichen wir mit dem was wir tun das Pariser,

00:09:47: Klimaabkommen oder gefährden wir mit unserer Geschäftstätigkeit das wenn mir so weiter Wirtschaften wie bisher und da gibt es erste Berechnungsansätze die Unternehmen helfen rauszufinden was passiert eigentlich

00:10:00: mit unserer Klimastrategie helfen wir mit unserer Klimastrategie dieses globale gesellschaftliche Ziel zu erreichen oder nicht um wie viel Grad.

00:10:09: Würde sich die Erde erwärmen wenn wir so weitermachen wie bisher oder was bedeutet es wenn wir eine Reduktions oder eine kompensationsstrategie erfahren.

00:10:19: So und dann kommen wir jetzt zum nächsten Bestandteil unseres schönen Baumes.

00:10:24: Das Kambium und wie wir alle wissen und ich noch viel mehr weil ich habe Wikipedia auf ist das Kambium die Gewebeschicht

00:10:32: die bei Pflanzen für das Dickenwachstum verantwortlich ist bei Bäumen ist es die Holz zylinderförmige wachstumsschicht zwischen der Splintholz Zone.

00:10:41: Und der Rinde auch basszone und Borke genannt,

00:10:45: wichtig in dem Zusammenhang zu wissen ist dass es ein faszikuläres und ein interfaszikuläres Kambium gibt und beide zusammen den geschlossenen kambiumring einer Dikotylen Pflanze bildet.

00:10:59: Letztendlich ist das Kambium die Lebensader von Gehölzen und es leitet die Nährstoffe in Richtung Krone oder Julia.

00:11:08: Aus meiner Sicht ist das Kambium jedes Unternehmens ganz klar die Mitarbeitenden denn ohne die geht's nicht.

00:11:16: Und da wirklich von von der Spitze des Unternehmens bis zum einfachsten Mitarbeiter oder vielleicht auch denjenigen die als freie Mitarbeiter nur so eine lose Anbindung ans Unternehmen genießen

00:11:31: alle müssen mitdenken und in ihrem Verantwortungsbereich mit daran arbeiten dass Nachhaltigkeit Wirklichkeit und Möglichkeit wird.

00:11:41: Und dann gab es jetzt gerade anfangen

00:11:44: 20212 ganz spannende Veröffentlichung zum einen Larry Fink der CEO von Blackrock der startet das Jahr immer damit dass er so einen öffentlichen Brief ausgibt,

00:11:57: und da hat er ganz deutlich gesagt nie ist sie also environment social and governance Indikatoren das sind die wichtigen was brauchen wir.

00:12:07: Und das hat natürlich eine große Aussagekraft wenn das.

00:12:11: Dass sie auch von Blackrock sagt zu seiner CEO Community genauso das World Economic Forum mit Klaus Schwab die jetzt.

00:12:19: Eine Strategie für Stakeholder Kapitalisten herausgegeben haben sie erreichen die Führungskräfte in den Unternehmen die erreichen diejenigen die die Verantwortung tragen die die Inhaber sind

00:12:31: das ist schon mal richtig gut wenn die Lust haben auf Nachhaltigkeit Arbeit aber auch alle anderen Menschen die in Unternehmen tätig sind.

00:12:41: Müssen natürlich motiviert werden sozusagen so Teil eines internen nachhaltigkeits movements wenn ich das mal zu werden.

00:12:49: Weil wenn die keine Lust auf Veränderung haben und sagen na ja das hat doch ein bisher immer ganz gut funktioniert und so weiter und so fort dann fehlen denen die Anreize,

00:13:00: für Veränderungen und zur Veränderung der Geschäftstätigkeit.

00:13:06: Was man an der Stelle machen könnte wäre z.b. wenn es leistungsbezogene Bezahlung gibt das an die Erreichung von Nachhaltigkeitszielen zu koppeln.

00:13:17: So hat man eine externe Motivation also ich kriege mehr Geld wenn ich mehr für die Nachhaltigkeit in meinem Unternehmen tue ganz simple Sache.

00:13:28: Vergessen vergessen mit der Stimme runter zu gehen sorry ich gehe jetzt stur weiter und wir verlassen das einzelne

00:13:42: Ökosystem einzelner Baum und gehen in die Einbettung eines Baumes,

00:13:48: in den Wald und sind auf einmal im Bereich.

00:13:54: Der Kreislaufwirtschaft das ist in dieser Terminal in dieser Terminologie ist das der Wald in dem der Einzelne Baum steht Julia richtig.

00:14:04: Genau so sieht es aus wenn Unternehmen

00:14:07: brauchen um ihre Produkte und Dienstleistungen anzubieten immer die Kooperation mit oder den Austausch mit Systemen die so ein bisschen außerhalb ihres eigenen sind

00:14:18: und wir hatten das schon bei der EU Taxonomie und dem großen Ziel Kreisläufe stärker zum Schließen in der EU.

00:14:28: Und das gilt dann natürlich auch für das jeweils einzelne Unternehmen.

00:14:32: Dazu und das ist überhaupt nicht trivial brauche es vor allem erstmal Informationen Informationen in Form von Daten also z.b. wenn man jetzt,

00:14:44: ein elektronisches Gerät recyceln möchte.

00:14:48: Nehme meinen PC oder so und dann kann man das auch Schrauben und stellt die einzelnen Teile fest und dann muss man wirklich wissen wie viel Mikrogramm.

00:14:57: Von diesem besonderen Metall sind jetzt auf dieser Platine verlötet.

00:15:03: Um zu sagen das sind die Stoffe die wir überhaupt haben die wir prozessieren die wir weiterverarbeiten und dazu brauche es Daten.

00:15:11: Um dann im weiteren das verarbeiten zu können das zu verwerten und auch die recyclefähigkeit festzustellen,

00:15:22: und so dann diesen Stoff den Rohstoff der entnommen wurde aus der Natur so lange weiterzuverarbeiten dass möglichst keine neuen Rohstoffe erstmal entnommen werden müssen.

00:15:34: Auf der anderen Seite also das ist jetzt vielleicht ein bisschen abstrakt gilt natürlich auch zu fragen na ja die Langlebigkeit von Produkten und die Reparaturfähigkeit sind total wichtig.

00:15:47: Damit sie möglichst lange einfach so im System bleiben können.

00:15:52: Da gibt es super interessante spannende Ansätze auch von vielen kleinen Unternehmen die genau das zum Ziel haben die sagen der uns ist unglaublich wichtig dass unsere Produkte auch weitergegeben werden können wirklich über Generationen.

00:16:06: Neben der materiellen Kreislaufwirtschaft gibt es auch noch eine Art digitale Kreislaufwirtschaft mit der ihr euch beschäftigt bzw anders gefragt inwieweit kann die Digitalisierung die Kreislaufwirtschaft ankurbeln.

00:16:21: Digitalisierung kann insofern Kreislaufwirtschaft ankurbeln

00:16:26: oder zumindest mit ihr ein sehr hohes Potenzial das zu tun nach gesagt zum jetzigen Zeitpunkt

00:16:33: dadurch dass erstmal Daten zur Verfügung gestellt werden große Mengen von Daten verarbeitet werden können und so Effizienzgewinne erzielt werden können also die Verarbeitung von Produkten und Dienstleistungen

00:16:47: wesentlich ressourcenschonender stattfinden kann.

00:16:52: Jetzt bleiben wir mal beim Wald und blicken quasi wieder auf auf dem Boden auf den Humus auf dem das alles wächst.

00:17:01: Auf die Wiese auf dem Waldboden welche Analogie lässt sich denn dafür finden.

00:17:05: Ja um den Baum herum wenn es ein Baum ist dem es gut geht der glücklich ist dann steht da auf einer freien Wiese natürlich gibt es auch Bäume den es anders geht die so ein bisschen eingehegt sind im Beton Bett.

00:17:17: Aber wir machen ja so eine Idealvorstellung und auf dieser Wiese da habe ich auch sehr viel diskutiert mit verschiedenen nachhaltigkeits Verantwortlichen,

00:17:27: da sind sehr viele Evergreens zu finden also z.b. die impact Messung ist ein Thema wie bewerte ich überhaupt was meine Aktivität der Gesellschaft im weitesten Sinne bringt.

00:17:40: Wie erziele ich eine Veränderung aber auch wie verhalte ich mich als politischer Akteur beispielsweise wenn ein Unternehmen sagt wir

00:17:50: kümmern uns um die sdgs die Sustainable Development Goals,

00:17:53: ist das schon politische Verantwortung weil dieses Konzept wurde ja gar nicht in der Wirtschaft entwickelt sondern in der Politik und es ist ein politisches Konzept.

00:18:04: Für alle Staaten dieser Erde mit Entwicklungsthemen ich mich daran anschließe ist das schon politisches Handeln steht ein großes Fragezeichen dahinter.

00:18:13: Oder super simple an Aktivität die Unternehmen machen können die können Mitarbeitende frei stellen für ehrenamtliche Tätigkeiten von freiwilliger Feuerwehr angefangen

00:18:24: über das Ausbilden also Ausbilder Tätigkeiten in der IHK wenn man z.b. Prüfungen abnimmt ist auch Ehrenamt.

00:18:33: Oder wenn man politische Ämter ausübt.

00:18:38: Das sind alles super super spannende Fragen es gibt natürlich auch so die ein oder andere Gegenstimme die sagen würden eh in Evergreen auf meiner Wiese der Nachhaltigkeit das sind die Themen die jedes Jahr wieder kommen.

00:18:51: Das wäre dann an der Stelle z.b. die Berichterstattung dass man sagt naja deutscher nachhaltigkeitskodex global reporting Initiative

00:19:01: UN Global Compact die wollen alle Zahlen Daten Fakten haben und das jährlich in so einem Bericht und das gehört für sie auf die Wiese der Evergreens aber da sind auf jeden Fall auch jede Menge spannende Themen zu finden.

00:19:15: Da würde ich gerne mal ganz klein xposed machen um zum zu der Nachhaltigkeitsberichterstattung,

00:19:22: ist das im Laufe der Jahre mehr geworden oder ist das sogar einfacher geworden durch bessere Datenerhebung durch einfach ein besseres Management auch dieser Report im Unternehmen wie kann ich mir das vorstellen gibt es da eine Tendenz.

00:19:35: Also die Antwort ist auch wieder nicht so einfach es gibt da so bei der Berichterstattung so ein Sowohl-als-auch,

00:19:42: also auf der einen Seite sind die Anforderungen wirklich deutlich mehr geworden auf der anderen Seite und das ist eine unglaublich spannende Entwicklungen haben sich jetzt die größten Bericht,

00:19:55: Standard Anbieter zusammengeschlossen und haben gesagt wir müssen daran arbeiten unsere indikatorik zu harmonisieren.

00:20:05: Also das nicht zu der gleichen Frage auf unterschiedliche Weise 5678 mal berichtet werden muss,

00:20:13: und ansonsten gibt es natürlich nach wie vor auch immer noch eine große Frage wie ist es Unternehmen aufgestellt.

00:20:20: Also wie viele externe shareholder sind beispielsweise beteiligt was ist der Hintergrund dieser shareholder und auch was ist in den Branchen besonders wichtig und üblich

00:20:31: und da erhoffen sich alle zum einen von dieser Initiative.

00:20:36: Der großen Berichterstatter und auch wieder von sustainable finance so eine Form der Harmonisierung und das abgleichen,

00:20:45: Mit dem was wirklich wissenswert was wünschenswert ist einfach Arbeitserleichterung für diejenigen die in den nachhaltigkeitsabteilung dieser Welt arbeiten und die Bericht Zahlen zusammen tragen müssen.

00:20:59: Jetzt kommt ihr zum,

00:21:01: ja 20 21 Nummer kurz im Zeitablauf die wichtigsten nachhaltigen Themen in diesem Jahr die alte auch die wichtigsten Daten die man wohl nennen kann ich weil das hat ja stürmisch angefangen allen voran in den USA

00:21:13: durch sterben die Stürmung des Kapitols und der zum Glück dann späteren zwei Wochen später der.

00:21:21: Der Einführung des neuen amerikanischen Präsidenten und seiner Ankündigung wieder zurück ins Pariser Klimaschutzabkommen zu gehen,

00:21:27: das war ein wahnsinniger Entspannungs Moment das war sozusagen die Lockerung des lockdowns in diesen Themen

00:21:34: und das ist vielleicht so eine stürmische Winter Angelegenheit gewesen und nach dem Winter kommt ja meistens Frühling.

00:21:44: Unsere die ersten Frühlingsboten also so Hyazinthen Schneeglöckchen und so weiter und.

00:21:51: Da glaube ich das wirklich nicht nur ein kleines Schneeglöckchen sondern eins dass ich richtig groß entwickelt vielleicht zu so einer ganzen Wiese am Schneeglöckchen das Thema corporate digital responsibility werden kann.

00:22:05: An das wird einfach immer sichtbarer auf der einen Seite das Erklärungsbedarf ist von Seiten der Gesellschaft was bedeutet überhaupt digitale Verantwortung und wie soll unsere digitale Welt aussehen in der wir leben,

00:22:19: andererseits braucht es auch mehr Sicherheit von unternehmensweite.

00:22:24: Was können wir sie tun was es wünschenswert und wofür tragen wir vor allem auch die Verantwortung.

00:22:31: Also du hattest diese Stürmung des Kapitols angesprochenen dessen Folge eben große Plattform Kommunikationsplattform Twitter Facebook.

00:22:41: Die konnten von Trump gesperrt haben dann kann man sagen dass es super dass das passiert ist auf der anderen Seite kann man auch kritisieren dass diese Verantwortung dem Unternehmen allein überlassen wurde

00:22:52: und das so lange gewartet wurde weil das der da Schindluder betreibt oder an stachelt,

00:23:00: Aktivitäten in der Demokratie vielleicht nicht besonders förderlich sind das war ja schon relativ lange bekannt

00:23:07: super wichtig in dem Zusammenhang ist auch ein Thema das wirklich unbedingt auf von der.

00:23:15: Planungs Wiese in die Blüte gebracht werden muss das ist die Frage nach der menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht entlang der Lieferkette.

00:23:25: Also es wäre ja einfach unglaublich schön wenn wir davon ausgehen könnten dass die sozialen Standards die bei uns gelten.

00:23:32: Vermeidung von Kinderarbeit existenzsichernde Löhne etc auch anderswo gelten würden.

00:23:40: Und das Unternehmen dafür Sorge tragen dass genau diese Werte entlang ihrer Lieferkette gewährleistet werden.

00:23:47: Dann komme ich noch mal zu weiter und Termine im Jahr 20 21 in aller Kürze im November die große UN-Klimakonferenz in Glasgow.

00:23:55: 6 Landtagswahlen in Deutschland die politische Weichen stellen und natürlich im September die Bundestagswahl in Deutschland.

00:24:05: Die politisch auch noch mal was bewegen kann.

00:24:08: Also klar die Bundestagswahl da ist zu erhoffen dass im Anschluss dann noch mehr Impulse kommen für eine Gesellschaft die damit rechnen kann dass nachhaltiges Wirtschaften ins Zentrum dieser Gesellschaften rückt,

00:24:22: die große Klimakonferenz der UN das ist.

00:24:26: Ein wahnsinns Ereignis wenn die Welt zusammen kommt und sich darüber Gedanken macht was sind denn unsere Klimaziele was haben wir bisher getan die zu erreichen wo können wir weiter verhandeln.

00:24:39: Es werden einige neue Akteure mit dabei sein was den neuen US-Präsidenten schon angesprochen.

00:24:45: Aber auch Deutschland wird mit einem neuen Kanzler oder wer weiß vielleicht gibt es ja doch noch eine neue Kanzlerin vertreten sein,

00:24:54: da gehen richtig wichtige Impulse von aus und da guckt man auch hin

00:25:02: ob es dann zu einer aktiven Umsetzung dieses Jahr noch kommt.

00:25:07: Das bleibt abzuwarten das ist eher so dass man dann sagen kann,

00:25:12: naja 20-22 geht's dann in die Planung wie man die Impulse von dort umsetzt und

00:25:20: welche weiteren Schritte angeboten werden und auch eingefordert werden auch da ist dann wieder die EU also ein.

00:25:30: Zwischen eine Zwischenebene gefragt.

00:25:35: Zusehen wie erreichen wir denn das was wir als Green New Deal beispielsweise ausgezeichnet haben wie sieht unsere Strategie und unserer Plan unsere.

00:25:47: Vor are twenty fifty also 20/50 aus die Zeiträume werden jetzt andere bisher haben wir sehr oft bis 20:30 Uhr geplant das sind nur noch neun ja,

00:26:00: da braucht man um den Bogen zu schließen zu der Langfristigkeit mal.

00:26:06: Ideen und Pläne dafür wie es wirklich weitergehen soll und das hoffentlich in die richtige Richtung im Zuge von mehr Nachhaltigkeit mehr nachhaltiger Gesellschaft und Wirtschaft liebe Julia ich danke dir recht herzlich für,

00:26:19: deine Teilnahme in dieser etwas anderen Episode der Fabrik für immer vielen Dank für deine erfundene und entwickelte Analogie,

00:26:27: des Baumes der Nachhaltigkeit und des Waldes der Nachhaltigkeit wir hören uns bestimmt wieder.

00:26:36: Das war die Fabrik für immer mit Julia Scherer von der Bertelsmann-Stiftung will ich diese Episode gefallen hat dann teilt sie gerne gibt uns eine gute Bewertung bei Apple Podcast darüber freuen wir uns natürlich für Anregungen,

00:26:47: Aufregung Rückfrage Anmerkungen gerne eine Mail an info.at Fabrik für immer dort kommen oder schickt mir eine Direktnachricht bei LinkedIn Frank Schlieder ist mein Name.

00:26:57: In der nächsten Episode gehen wir wieder zu einem Unternehmen zu einem echten Gewinner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises wir besuchen Axel Kaiser von denttabs,

00:27:06: Zahnpasta ohne Pasta zu sein Zahnpasta in Tablettenform ohne mikroplastik ab in den Mund weiß rein shine bright like a diamond.

00:27:15: Bis dahin wünschen wir euch viel Spaß in euren Tagen und viel Spaß und Sinn in der.

00:27:22: Music.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.