[26] Ein Haus als Ökosystem mit Manfred Josef Hampel

Shownotes

Nachhaltiges Bauen ist ein Bauen mit möglichst wenig Treibhausgasemissionen, wiederverwendbaren Bauteilen und regenerativer Energieversorgung.

Der carbon footprint der Bauwirtschaft ist bis dato gewaltig: Alleine die Herstellung von Zement ist für ca. 8% der jährlichen weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich. Wäre Zement ein Staat, wäre Zementland die Nation mit der dritthöchsten Emission weltweit.

Und der Bedarf an weiteren Häusern und Wohnungen alleine in Deutschland ist auch in den nächsten Jahren gewaltig. So fehlen bis 2035 über 230.000 Pflegeplätze. Der Bedarf an zusätzlichen Wohnungen soll in Deutschland bei bis zu 2 Millionen Einheiten liegen.

Also: immer mehr Menschen gibt es weltweit, die immer mehr Wohnungen benötigen und darüber hinaus immer älter werden. Gleichzeitig gibt es die dringliche Notwendigkeit die Treibhausgasemissionen deutlich zu reduzieren, wollen wir das 1,5Grad Ziel von Paris einhalten.

Klingt nach einem dicken gordischen Knoten. Gute Beispiel, wie es gehen kann, sind gefragt. Eines der Beispiele für ein nachhaltiges Bauen: Manfred Josef Hampel mit seiner city.box.

Ihr erfahrt in dieser Episode:

👉 Die Probleme der bisherigen Bauwirtschaft

👉 Neue Materialien für den Bau

👉 Was ist so anders an der City.box?

👉 Über eine weitgehend autarke Energieversorgung

👉 Über die Kosten nachhaltigen Bauens

Viel Spaß und Sinn!


👉 LinkedIn Top-Voice Manfred Josef Hampel: https://www.linkedin.com/in/manfred-josef-hampel-513706198/

👉 City.box solar: https://city.box.solar/de

👉 Fabrik Für Immer: https://fabrikfuerimmer.com

👉 Frank Schlieder: https://www.linkedin.com/in/frankschlieder


Wenn euch die Episode gefallen hat, dann teilt sie gerne für immer! Hier könnt ihr uns bei Apple Podcast abonnieren: https://podcasts.apple.com/de/podcast/fabrik-f%C3%BCr-immer-%C3%BCber-eine-nachhaltige-wirtschaft/id1462387898

Vielen Dank für immer!


2x wöchentlich, Do und So, eine neue Podcast-Episode zum Thema Nachhaltigkeit und Wirtschaft:

https://fabrikfuerimmer.com/de/podcast/

Wir konzeptionieren, kreieren und produzieren Kommunikationsmaßnahmen für Unternehmen und Marken einer nachhaltigen Wirtschaft. Da es so viele gute Geschichten und Geschäftsmodelle da draußen gibt, machen wir unsere Entdeckungsreise öffentlich: mit dieser Podcast-Reihe machen wir uns selbst auf die Suche nach den Gestalter*innen, den Geschichten und Geschäftsmodellen einer nachhaltigen Wirtschaft.

Wenn du auf den Geschmack gekommen bist, Interesse an einer Zusammenarbeit hast, schreib uns gerne eine mail für ein erstes kostenloses, unverbindliches Erstgespräch: info@fabrikfuerimmer.com

Auf bald!

Transkript anzeigen

00:00:00: Hi zusammen und herzlich willkommen in der Fabrik für immer mein Name ist Frank Schlieder und ich möchte euch auch heute einladen zu einer weiteren Episode rund um Nachhaltigkeit und Wirtschaft.

00:00:09: Was läuft nachhaltig Chief am Bau.

00:00:12: So lautet der Titel dieser Episoden es geht hier nicht um Baupfusch oder Schwarzarbeit oder so sondern natürlich um nachhaltiges Bauen um eine nachhaltige Bauwirtschaft bis dato ist der Carmen Footprint der Bauwirtschaft gewaltig

00:00:25: alleine die Herstellung von Zement ist für ca

00:00:28: 8 % der jährlichen weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich wie stelle ich mir vor wenn Zement ein Staat wäre also dieses Zement Land wäre die Nation mit der dritthöchsten Immission

00:00:41: weltweit die Aussicht alleine in Deutschland ist der Bedarf an weiteren Häusern und Wohnungen in den nächsten Jahren gewaltig

00:00:49: so vielen bis 2035 z.b. über 230.000 Pflegeplätze und auch der Bedarf an zusätzlichen Wohnungen sollen in Deutschland bei bis zu je nach Studie zwei Millionen Einheiten liegen.

00:01:02: Steigende Bevölkerungszahlen in Deutschland steigende Bevölkerungszahlen in der Welt immer mehr ältere Menschen neuer und dann gibt es ja auch noch die Notwendigkeit

00:01:12: die Treibhausgasemissionen signifikant zu reduzieren wollen wir doch das 1,5 Grad Ziel einhalten das klingt nach einem dicken gordischen Knoten und guter Rat ist da teuer und gute Beispiele sind da teuer ein gutes Beispiel hat mein heutiger Gast im ich heute mitgebracht das ist Manfred josef

00:01:30: Hampel Manfred Josef Hampel ist gelernter

00:01:32: Fensterbauer seit vielen Jahrzehnten im genommen am bauschen aktiv er kennt sich aus er hat ein Gegenmodell entwickelt die City BOX solarin nennt es gar nicht Haus in den TuS Ökosystem und was ist damit auf sich hat

00:01:45: darüber reden wir heute wir reden über alternative Baustoffe wir reden über eine alternative Energieversorgung in der Maus über das autarke Haus und wir reden natürlich auch über die

00:01:55: kosten dieses Ökosystems also viel Spaß und Sinn in der.

00:02:01: Music.

00:02:17: Herzlich willkommen Manfred Josef Hampel ja hallo meine erste Frage und das auf die Überschrift dieser Episode was läuft nachhaltig schief am Bau.

00:02:27: Die Bauwirtschaft ist haben wir in den Vorgesprächen schon gesagt

00:02:31: am für einen Großteil der weltweiten Klimagas und Treibhausgasemissionen verantwortlich und gerade auch in Anbetracht einer zunehmenden Weltbevölkerung jetzt mal irgendwas zwischen 7,7 7,8 Milliarden die Prognosen gehen auf 10 Milliarden das heißt wir haben zunehmenden mit zunehmendem Wohlstand zu nehmen

00:02:50: Menschen zu versorgen wo jeder Mensch möchte auch ein Dach überm Kopf haben da muss was da muss etwas grundlegend geändert werden fangen wir doch erstmal damit an was läuft denn schief gerade yampal.

00:03:00: Ach du je das wäre ein Thema das würde die

00:03:04: Sendezeit eines Podcasts extrem nach oben steigen lassen und auch springen das glaube ich da Mamas in fünf Sätzen erstmal das geht da einfach und plakativ einzusteigen

00:03:15: also vielleicht das

00:03:18: I was nachhaltig verschiebt läuft ist schon mal die Verwendung der Materialien wir haben irgendwie

00:03:26: und so daran gewöhnt dass man mit mit Sand und den billigsten klebezeug der Welt nämlich mit Zement entweder gebrannten Ziegeln zusammenkleben oder daraus eine Masse machen die sich Beton nennt und mit Stahl bewährt dann irgendwelche

00:03:47: Bau kubusse damit angefertigt werden ohne

00:03:52: dabei soll darüber nachzudenken was mir denn noch besser als Material nehmen könnte was nachhaltiger wäre beispielsweise Holz.

00:04:01: Was ja auch sehr beliebtes teilweise aber gerade weil wir eben über Bayern gesprochen an in Bayern ist wohl der Ziegel nie totzukriegen so wie das aussieht und Beton ist auch.

00:04:15: Und das wissen die wenigsten mit 5% an der gesamten CO2 Belastung weltweit zuständig und

00:04:23: alleine deshalb wäre schon gut dort Alternativen zu finden das ist die eine Seite also sind die Material Seite.

00:04:31: Das andere ist die Baubranche ist

00:04:34: nicht in der Lage scheinbar nicht in der Lage sich Sommer fortzuführen in der Evolution zu der in die heutige Zeit hinein also Stichwort Digitalisierung.

00:04:49: In fast jeder bauzeitschrift oder aus der Branche hört man ständig dieses Wort Digitalisierung

00:04:56: und wenn man dann mal so genau nachfragt Bauunternehmer fragt und hast du deinen Betrieb schon digitalisiert dann sagt er ja wir wir können unsere Rechnung schon über einen PC ausdrucken und wissen eigentlich

00:05:10: überhaupt nicht was die Digitalisierung ganzheitlich gesehen für die Baubranche.

00:05:17: Eigentlich überhaupt darstellt das andere ist dann auch die Finanzierung oder die die Kosten Bildung das ist zu einem

00:05:26: richtigen großen Ärgernis aber auch zu einem Sommer großen Problem geworden weil die meisten Leute können sich die Kosten fürs Wohnen

00:05:37: kaum noch leisten die sind gegenüber den anderen Lebenshaltungskosten so extrem gestiegen und das ist egal ob man bauen will

00:05:45: mit überhöhten Baukosten ob man mieten will mit Sex orbitant and mieten oder ob man irgendwie eine Wohnung kaufen will mit mit Quadratmeterpreise hier

00:05:57: aktuell hier in München bei 9000 € liegen und da fragt man sich für was

00:06:02: du bist ein Beton mit Bewehrung in einen Kubus verwandelt und noch nicht mal groß ausgestattet so viel Geld zu bezahlen dass da fehlt irgendwo der Gegenwert

00:06:13: das alles zusammengenommen ist für die Branche eigentlich ein Armutszeugnis

00:06:20: und obwohl da viele kluge Köpfe drin sind macht es den Anschein als wenn die ganze Branche in einem Dornröschenschlaf liegt und ich versuche ein Weckruf zu starten.

00:06:35: Und wenn ich dann von manchmal Professuren oder von von gut ausgebildeten Leuten die in der Branche sind.

00:06:42: Dann auch noch angegriffen werde dass ich das vielleicht nicht richtig beurteilen könnte dann muss ich meinen Kopf gleich noch mal schütteln und sagen.

00:06:56: Man Leute.

00:06:58: Habt ihr falsch verstanden das Bauen und Wohnen ist ein Teil des Lebens und das muss für alle einmal bezahlbar sein und es muss auch mit der Zeit mitgehen können

00:07:08: wir können nicht wir können nicht die Umwelt zerstören und dann noch zu viel Geld aufwenden müssen um schlecht zu wohnen also dabei geht dir alles viel besser

00:07:19: wenn sie jetzt.

00:07:21: Derjenige sind der und das Dornröschen wachküsst und diesem fallen dann können wir jetzt mal auf diese drei großen Problemen sie hat gerade gesagt dass nimmt Materialien die Digitalisierung oder das Verständnis für eine digitale Bauwirtschaft.

00:07:34: Und die die Aufwands Finanz und die Kosten Finanzierung wenn man auf den ersten Punkte eingehen im Bereich der Materialien sie haben's gerade schon angerissen das sind natürlich primär Zement Beton die

00:07:44: unwahrscheinlich ressourcenintensiv sind in der Herstellung und S&S Fehlen am Markt Flächen deckender Ersatzstoffe oder eine grünere Beton oder Zement Produktion

00:07:55: am welche Erfahrung haben Sie denn damit gemacht was gibt es für Alternativen bzw wie lassen sich die bisherigen Materialien Ressourcen effizienter einsetzen

00:08:05: na ja vielleicht noch einen kleinen Schritt zurück wenn man die Materialien die wir heute hat sie sich dann auch gebrauchen.

00:08:15: Immer genauer anschauen dann stellen wir ganz schnell fest dass wie das eben schon erwähnte umweltbewussten ja gewachsen ist und dann

00:08:25: Stoffe teilweise nicht mehr einsetzen kann also 5% für die Betonherstellung heißt ja doppelt so viel.

00:08:30: Spiel für den gesamten Flugverkehr zivil und und auch militärisch und wenn man sich das denkt wird diskutieren darüber ob wir noch

00:08:38: mal überhaupt in die Karibik in Urlaub fliegen können und das ist so ein minimaler Anteil gegenüber Beton Nutzung z.b.

00:08:48: Und das andere ist auch das andere wichtigste Grundmaterial Rohstoff ist ja Sand und auch Sand ist mittlerweile knapp geworden

00:08:58: wir dürfen da nicht an Wüstensand denken das sind einfach gesagt unter dem Mikroskop geschaut sind das Runde Körner und die eignet sich überhaupt nicht für Beton Herstellung da müssten die Körper eckig sein gebrochen sein.

00:09:12: Und genau dieser Art von Sand ist schon extrem knapp geworden also das heißt es geht gar nicht darum ob wir uns entscheiden für das ein oder andere sondern

00:09:23: es geht darum auch festzustellen dass das eine überhaupt gar keine Zukunft mehr hat

00:09:29: aus moralischen Gründen die wir schon gesagt haben aber auch aufgrund der Materialen Engel die jetzt kommen wird.

00:09:39: Und Sand wird extrem teuer werden und es ist sie diese ganzen Preisvorteile werden wegfahren und am Ende ist doch

00:09:46: überhaupt nicht genügend da jetzt kommen wir natürlich dazu was kann man dann anders machen also

00:09:51: ich habe eben schon mal Kurzholz erwähnt heute ist ein nachwachsender Rohstoff

00:09:57: das bekannt ist man man lässt ein Baum einfach wachsen etwas Volk sich von selbst und am Ende steht ein stattliches stattlicher Wald da

00:10:09: aus dem man natürlich sehr schön die Rohstoffe fürs Bauen auch nehmen kann in einigen Ländern ist das Bauen mit Holz ja auch ganz normal und üblich in Deutschland

00:10:20: ist der Anteil nicht so hoch wie er sein könnte.

00:10:25: Aber mal einfach gesagt hat Holz heute ganz viele viele Vorteile und deshalb darf man ist nicht vernachlässigen einerseits ist ja Holz auch eins für zwei.

00:10:37: Der Speicher praktisch wenn wenn ein Baum heranwächst lagert sich CO2 darin ab und die City BOX beispielsweise wo wir später noch drauf kommen werden darin sind 30.

00:10:50: Der Kubikmeter bzw 30 Tonnen Holz verbaut was auch gleichzeitig und dann die die gleiche Menge.

00:10:58: An CO2 einschließt und der Umwelt entzieht und deshalb

00:11:04: auch in unsere Umweltbilanz eigentlich als positiv gerechnet werden kann wenn ich dann das ganze Haus noch.

00:11:12: Weitersehen mit allen Materialien und das sind natürlich auch elektronische Bauteile aber auch Fensterglas Metall und so weiter auch verbaut.

00:11:22: Dann haben die ja auch alle CO2 Bilanzen aber bei dieser City Box ist es schön dass wir mit - Dämmmatte also - CO2 Dämmmaterialien das ist das Bio Kohlenstoffen ein neuer Stoff

00:11:36: den Pfannen ein Partner von uns entwickelt hat und wir jetzt gemeinsam Wanddämmung in damit herstellen dann hat man praktisch mit dem gesamten

00:11:47: Bau des Gebäudes am Ende eine positive CO2 Bilanz was mit einem anderen Bau überhaupt nicht wirklich wäre war ja.

00:11:57: Jeder Transport eines Möbelstücks und und und jede Hochofen der ein Metall als folgt was im Haus und jetzt in die

00:12:06: verwandt verwendet wird

00:12:08: muss ja diese Bilanz mit eingerechnet werden und wenn ich jetzt auch noch wie bitte citybox diesen glücklichen Zustand habe das sobald man drin wohnt eigentlich überhaupt kein CO2 anfühlt

00:12:19: wieder verheilt denn noch für irgendwas anderes dann sieht man das ja dort genau auf dem richtigen Weg sind.

00:12:27: Dazu, später noch die haben ja gerade schon erwähnt wir waren bei Holz als Alternative Baustoffe was gibt's denn da noch.

00:12:34: Ja es gibt die ganzen holzverbund Stoffe auch natürlich also das was man wirklich im Fertighausbau

00:12:43: ihr habt sie verwendet und man kann natürlich auch mit Mineralien arbeiten ich habe gerade gelernt es gibt ganz neue

00:12:54: Ideen auch wie diese Bio Kohlenstoff für die hervorragend geeignet sind in verschiedenen

00:13:02: Arten Anbau zu verwenden wir können das sowohl für Gehäuse von von Aggregaten

00:13:09: wir haben arbeiten gerade an einer neuen Heizung libro natürlich auch ein neues Gehäuse

00:13:14: und dieses Gehäuse wird nicht denn gleich sein und und auch nicht natürlich auch nicht in Holz es wird ein Druckguss sein von einem Bio Kohlenstoff das ist sieht so ähnlich aus wie Kunststoff ist aber kein Kunststoff weil es rein aus Biomaterialien

00:13:34: geschaffen wir z.b. ist die da Holzabfälle drin sind Pflanz Kohle also.

00:13:41: Verbrannte Pflanzen in dem Sinn oder Nussschalen alles was du an Industrieabfällen den auch in der in der Industrie anfällt auch in der Nahrungsmittelindustrie.

00:13:54: Das würde ja sonst zu einfach nur verraten auf Müll halten und dabei beim verrotten dieses CO2 was in ihm steckt freisetzen also es würde uns belasten und wir können das neue Produkte verarbeiten

00:14:09: und vor allen Dingen wer sich eher haben wir ja am Bau sehr viel.

00:14:16: Wie viele Mengen an Dämmmaterialien also wenn so ein Einfamilienhaus gebaut wird da wundert man sich da kann da so zwei LKWs mit Hänger an und laden erstmal bergeweise

00:14:27: was weiß ich Styropor in welche anderen Dämmmaterialien festere weichere

00:14:37: Haus ändern am Ende kommt noch Schaum dazu wie die Fenster eingeschränkt werden mit Brille Rittern und chemischen Zusatzstoffen und das ist eigentlich ein Wahnsinn aber wenn man jetzt diese neuen Möglichkeiten sieht

00:14:51: da haben wir ja faktisch reines CO2.

00:14:55: Und das wird mit einem Additiv hat zu zu einem Schaum

00:15:02: gemacht und dieser charme hält solange das Gebäude hält und wenn jetzt am Ende des der Lebenszeit das Haus

00:15:13: aus irgendeinem Grund abgerissen würde dann kann man diese Dämmmaterialien einfach in einen Schredder stecken und tut

00:15:21: praktisch die geschredderten Mehl oder oder kleine Stücke kann man in den Garten streuen oder im Feld einbringen weil es ist jetzt hier und zwei und unsere Pflanzen wachsen von CO2 das dürfen wir nicht vergessen und dann wird es genau wieder zu dem was es ursprünglich war und das ist.

00:15:40: Absolut saubere Kreislauf den wir ja am liebsten haben in unserer Umwelt Denkweise.

00:15:50: Also es ist praktisch dieses cradle-to-cradle-prinzip in hundertprozentig sauberer Weise und da sind wir alle stolz drauf dass wir schon so weit sind heute.

00:16:01: Was ist denn mit dem eigentlich mit dem Recycling bestehende.

00:16:06: Beton Arten oder zementarten ich denk dass ich jetzt im Vergleich Seite Susi wenn es bestimmt gleich aus Mund ziehen aber so ein Hintner Vergleich und PET Flaschen z.b. also die hat dann irgendwie auch recycelt werden können im im.

00:16:18: Im im Glasflaschen Bereich haben wir's ja mitunter auch schon das Glas eingeschmolzen wird und dann wieder

00:16:23: quasi dann wieder zu neuen Flaschen geformt werden ist das im Gebäudebereich eigentlich auch möglich

00:16:28: eigentlich nicht möglich schon natürlich wird auch Beton auch geschreddert und und wird dann was man sich als Schüttmaterial oder ein Beimischungen wiederverwandt aber das ist leider.

00:16:43: Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Baumaterialien bei dem Abriss eines Gebäudes gar nicht leicht zu trennen und so

00:16:52: ist der bauschutz mengenmäßig der größte Abfallberg der Welt überhaupt und das nicht wenig mehr sondern extrem.

00:17:04: Vervielfacht gegenüber allen anderen.

00:17:07: Sachen die zu Müll und Abfall werden und das ist eine richtige Belastung was wir ja so.

00:17:15: Wenn wir die Branche nicht genau kennt nicht mitbekommt das ist dass es auch gar keine Lagerstätten mehr gibt

00:17:22: also in Deutschland gibt es nur noch einen kleinen Teil der Lagerstätten für für Bauschutt wie wir noch vor 20 Jahren hat.

00:17:32: Und das wird zunehmend auch ein Problem und auch ein teures Problem weil man muss immer mehr dafür zahlen wenn man sich ein

00:17:40: sondern Muldenkipper kommen lässt wo wo man Baum also so ein Bauschutt rein bringt und der ist nicht getrennt dann ist das eine eine echt große Kosten

00:17:55: Falle wenn man sie vorher nicht genau bemessen hat

00:17:59: was ist denn das Problem das zu trennen also sind das liegt das an dem Verbundstoffen also in dem Fall dass ich dann irgendwie ich im Wappen eine Wand die ist dann aus Beton gefertigt so und dann und dann klebe ich da irgendwas drauf mit Dämmung oder sowas und dann.

00:18:13: Sorgt oder auf der andern Seite ein Eimer Farbe oder so und dann sorgt das dafür dass quasi das

00:18:18: gesamte Teil was dann neu entsteht also die samt die Wand Insel Dämmung und Farbe eigentliche Sondermüll ist und sich so nicht mehr trennen lässt ist dass das Problem.

00:18:27: Ja das ist das Hauptproblem schauen Sie doch wenn Sie ein Haus abreißen

00:18:33: dann ist das ja nichts sind das nicht fünf Häufchen auf dem einen Haufen ist Sand und Stein auf dem anderen ist zu Polyurethan oder oder Dämmstoffe dass das geht

00:18:45: einfach nicht auf das sind zu viele zu viele gefährliche Materialien auch dazwischen alleine.

00:18:54: Passt auf alle Mist am Ende irgendeine Farbe drauf das sind manchmal ungefährlich für Dispersion

00:19:00: Lake aber sind manchmal auch sehr gefährliche Inhaltsstoffe drinnen Holzschutzmittel und so weiter und sie haben praktisch ein Gemisch aus

00:19:12: gefährlichsten mit ungefährlichsten Materialien aber weil heute die Arbeitszeit zu teuer ist können Sie da nichts jetzt zehn Leute hinschicken ansagen so

00:19:22: jetzt trennt mal bitte diese Materialien in die würden wahrscheinlich im ganzen Monat brauchen um am Ende ein sauberes Recycling.

00:19:30: Haben zu können und um den Sondermüll dann auch einigermaßen zusammen raus zu filtern.

00:19:36: Und weil das so ist wird das alles auf einen Haufen geworfen

00:19:41: und die Bauschutt Gebühren sind meines Erachtens noch viel zu gering sie sind schon hoch aber noch viel zu gering

00:19:48: dass man da eine eine Änderung der Denkweise bekommen würde und und ich persönlich

00:19:56: habe auch meine Zweifel daran dass das Bewusstsein schnell genug wächst und dass wir hier vor der nächsten Ölkatastrophen wir sozusagen noch eine Änderung in unserer in unser Bewusstsein in unsere Denkweise der Branche

00:20:12: hinbekommen wenn die Digitalisierung die so viele Vorteile bringt schon nicht Fuß fassen kann.

00:20:19: Wie sollen dann Fehler ausgemerzt werden die die noch nicht teuer genug sind und deshalb immer noch akzeptierten geschluckt werden.

00:20:28: Ja dabei ist das Potenzial ja durchaus

00:20:32: da werde ich in der Vorbereitung habe ich mir ein bisschen eingelesen das Potenzial in der Baubranche für Energieeinsparung liegt gemäss Bericht des gucken fünfter Sachstandsbericht des IPCC ist also des Weltklimarat der Vereinten Nation liegt das Potential der Energieeinsparung

00:20:51: zwischen 50 bis 90%.

00:20:54: Und letztendlich bekommt von den Baustoffen dann zu der Energie auch das ist natürlich jetzt ein bisschen anderes fällt aber letztendlich ist dort wo Potenzial da ist ja auch Potenzial für marktfähige Geschäftsmodelle warum passiert da eigentlich nichts.

00:21:08: Ich verstehe es auch ehrlich gesagt nicht weil wenn man auf dieses Gebieten genauso clever wäre die auf anderen leichte Skigebieten dann.

00:21:21: Könnte man dort erkennen dass.

00:21:26: Es so ist dass man in der Zukunft ist sein Geld nicht mehr mit den gleichen Sachen macht über das bis jetzt gemacht hat.

00:21:33: Und die richtig guten Bronson also die Bronson die die richtig erfolgreich werden können ist.

00:21:42: Auch nach meiner Meinung bei aller Kritik auch die Baubranche weil wir werden immer mehr Menschen.

00:21:50: Der Anspruch an Wohnqualität wächst in allen Ländern und das ist ein Trillionen Markt.

00:21:58: Das hat wenn man heute sagt die größten Firmen sind Apple Amazon Microsoft und so weiter Google dann.

00:22:08: Sind das kleine Mini unternehmen wenn man

00:22:14: wenn man die Baubranche zusammenfassen würde weil da geht es nicht darum mal

00:22:21: Diba Apple glaube ich mittlerweile über eine Milliarde iPhones

00:22:26: zu bauen die dann vielleicht 1000 € und das Stück kosten Hier geht's darum dass wir mehrere Milliarden Wohneinheiten zubauen haben in den nächsten 20 Jahren.

00:22:40: Und die potenziert oder mal genommen zu jung und zu den Durchschnitt

00:22:46: Summen die ein Gebäude kostet statt ein iPhone jetzt noch mal in diesem Kasten Vergleich.

00:22:54: Da sieht man sehr schnell dass das ein riesiges Potenzial ist.

00:22:59: Und ich meine was dieses Potenzial ausmacht oder den Markt dafür zu gewinnen das ist doch nicht dass man so weiter macht wie bisher.

00:23:08: Weil das macht die Leute kaputt und Leute die die

00:23:12: kaputt sind können keine Miete mehr zahlen also tam nützt das ganze Bauer nichts also wir brauchen bezahlbaren Wohnraum

00:23:21: also Häuser die vielleicht soll man nicht mehr als 200000 € in Deutschland.

00:23:29: Kosten würden wären wäre ein guter Ansatz die gleichzeitig aber dann auch die ganze Energie von selbst erzeugen können also keine Nebenkosten noch erzeugen.

00:23:39: Und mit diesem Baustein könnte man in die ganze Welt und die ganze das ganze Klima retten alleine mit dem wohnen weil ist ja.

00:23:49: Von über 50 % ist hier zwei Aufgaben es ausmacht mit allen seinen Bestandteilen und und da ziehe ich die große Chance wenn Firmen sich heute darauf konzentrieren diesen Bedarf.

00:24:01: In den Fokus zu nehmen.

00:24:03: Dann sind sie Teil dieses riesigen Markt es dir dann noch kommen wird und ich kann nur allen anderen sagen die nicht bereit sind

00:24:11: diese Veränderung zu machen die werden genauso untergehen wie die großen deutschen Automobilfirmen wenn sie nichts in der Lage sind sich auf die Elektromobilität einzustellen.

00:24:22: Spätestens dann wenn man aus der Politik heraus

00:24:27: von einer naja grenzkostenbetrachtung zu einer voll Kostenbetrachtung kommt also quasi alle zur Herstellung eines Produktes verursachten Aufwände in dem Produktpreis miteinbezieht das ist ja noch nicht der Fall

00:24:40: am und im Bereich der

00:24:43: Bau Branche wird das bedeuten dass du im Grunde um die bisherigen Verbundstoffe wie Zement Beton Kleber einfach deutlich teurer werden und das Bauen.

00:24:52: Deutlich teurer im Allgemeinen wird und die Kosten so steigen dass man es eigentlich kaum mehr finanziert bekommen und natürlich alternative günstigere Verfahren an die Tagesordnung treten müssen richtig.

00:25:04: Meiner Meinung nach müssen wir in der Baubranche auf ein ganz anderes Level auf der Produktion also wir

00:25:14: ich glaube die Baubranche wirds in vielleicht in 20 Jahren mehr der Automobilbranche gleichen als als der traditionellen baubrange da werden Häuser an Fließbändern.

00:25:28: Gebaut werden wird vielen wieder systematisiert.

00:25:32: Da werden auch die die Montage Verfahren vereinfacht und auch die Fehlerhäufigkeit extrem runtergefahren durch Vorfertigung

00:25:43: weil das ist doch klar

00:25:44: wenn ich einsam ein Haus am Fließband produzieren habe dann am Ende 34 Teile die ihr nur noch auf der Baustelle zusammengesetzt werden dann ist die Fehlerhäufigkeit nicht so hoch als wenn ich

00:25:56: irgendwo in einem schlammigen Baugrundstück mit dem Bagger beginne

00:26:02: und dann laufen da sagen wir mal 100 oder 150 Bauarbeiter und Handwerker durch zwei Jahre lang vielleicht bei Schnee und Kälte im Sommer

00:26:17: wie im Winter und und so weiter und jedes Gewerk.

00:26:22: Tut packe ich seine Arbeit machen und jedes weitere Gewerk schließt sich dem an und am Ende des wissen wir ja heute schon haben die Gerichte.

00:26:32: Ist schon so viel zu tun mit mit Unstimmigkeiten im Bauablauf und mit mit großen Mängeln die heute

00:26:41: er sogar Gebäude fast wertlos machen weil ein kleiner Fehler

00:26:48: könnte man sagen im Gesamtsystem stattgefunden hat der sich aber so stark auswirkt das z.b. eine Dämmung nicht mehr funktioniert oder irgendwo.

00:26:58: Ja Ungeziefer Schimmel oder was entstehen kann weil eine Fuge nicht abgedichtet wurde aber diese Fuge soweit in Bau

00:27:06: Warum verdeckt durch die anderen Gewerke dass es fast unmöglich ist diesen Mangel zu beheben.

00:27:14: Da werden wir uns noch ganz schön umschauen müssen und wir werden gezwungen sein es wird nicht so eine Sache des wollen sein dass wir uns ändern sondern eine Sache des müssens.

00:27:28: Ich sitze ja jetzt hier vom Manfred Josef Hampel und so bin ich ja auch auf sie gestoßen.

00:27:35: Sie haben ja Lösungen zu mindestens arbeiten sie an Lösungen via modulares ändert klimaneutrales Eigenbau tageswohnen bauen möglich ist

00:27:48: da würde ich jetzt gerne in der zweiten Hälfte dieses Podcast raufkommen auf die City BOX Solaris steht in

00:27:55: Memmingen ein Prototyp bereits den der auf ihrer Website zu sehen ist das ist alles in der Scheune zu verlinkt insofern haben wir jetzt die Aufgabe diesen Prototypen in einem Podcast einfach mal ein bisschen zu beschreiben was ist

00:28:10: an diesem Gebäude alles anders das ist natürlich ne ganze Menge lassen sonst mal erstmal Vorgehen was ist in den Baumaterialien anders.

00:28:19: Vielleicht ein Satz vorweg weil ich immer wieder gefragt wird was ist die City BOX die.

00:28:28: Beste Antwort ist die City Box ist kein Haus sie ist ein ganzes Ökosystem also.

00:28:36: Das tut sehr genau beschreiben dass da ein ganz anderes denkt Prinzip.

00:28:42: Dahintersteckt und das beginnt natürlich mit dem Baumaterial in so ganz klar aber die Baumaterialien sind nur ein kleiner Teil dieses Organismus ist also wie bei einem Körper wo die verschiedenen.

00:28:56: Organe zusammenwirken und ein Leben erst ermöglichen.

00:29:03: Es ist auch bei deinem Gebäude was organisch ist wo du deinen ein Ökosystem ist wichtig dass die verschiedenen Organe miteinander sehr verzahnt

00:29:14: und gesund zusammenarbeiten damit das Leben eines solchen Gebäudes wenn man es so sagen darf überhaupt ermöglicht wird

00:29:23: dann komme doch zuerst zum Organ Baumaterialien und können ja dann Organ für Garn durchgehen aber es ist sicherlich ein Lebens erhaltenes oder lebenswichtiges Organ für ein Ökosystem in diesem Fall eines eines Immobilien Ökosystems

00:29:40: ja gehen wir mal drauf ein was machen sie da anders.

00:29:43: Das 30 Tonnen Holz verbaut sind haben wir schon gesagt und eine Besonderheit sind sicher die Wandaufbauten und die schon sonst heißt das Gebäude City Box.

00:29:57: Weil eine Box ist was wo rundum praktisch gleiche Wände hat.

00:30:03: Also der Boden die Wände und auch die Decke sind auch wieder citybox sind in einem Prinzip gebaut

00:30:13: also das heißt.

00:30:15: Was ganz anderes ist bin um ein Gebäude normalerweise werden die Wände anders gedämmt als dir der Boden und das Dach oder oder die Decke anders gedämmt als bei einem traditionellen Gebäude an.

00:30:28: Jetzt ist es so dass eine eine Wand erstmal also die die Wand an sich konstruktiv aufgebaut ist in verschiedenen Schichten.

00:30:38: Und bitte sie die Box ist sie so aufgebaut dass sie symmetrisch.

00:30:44: Sozusagen in beiden Richtungen gleich funktioniert

00:30:49: und deshalb sind die Wandaufbauten auch exakt zu niedrig aufgebaut also zuerst kommt immer eine Hülle aus seinem Magnesiumoxid das ist ein sehr günstiges

00:31:00: wohnswiss ihr vielversprechendes Baumaterial was wir hier in Europa gar nicht so kennen aber in Asien und Amerika ist es sehr bekannt.

00:31:10: Und für manche klingt das so bisschen wie Kimi aber das ist ein ganz natürliches Material Magnesium nehmen z.b. schwangere Frauen als Tabletten ein damit.

00:31:24: Sollen wir der Knochenbau des Fötus gefördert wird oder es ist es hat auch andere gute Eigenschaften gebe ich gesehen dass der der Schmelzpunkt erst bei 2800 grad das heißt es führt.

00:31:38: 80 Hitze Flammen und so weiter macht das Gebäude brandsicher und eine solche Schicht beginnt sowohl innen als auch außen weil wir sagen es ist ja symmetrisch danach kommt eine Dämmschicht

00:31:52: lieber jetzt mit dem neuesten Material

00:31:55: was in in dem Gebäude Memmingen noch nicht verbaut ist aber was wir ab sofort zur Verfügung haben das sind diese sogenannten

00:32:05: Biokunststoffe wo ich eben schon mal ein Hinweis gegeben habe das ist also unsere dem Ebner diese Dämmebene ist ja auch schon

00:32:14: einmal durch die Magnesiumoxid Schutz schonmal soll man nicht beim Brand nicht den Rhein in Flammen ausgesetzt und weil es ja auch ein CO2 ist was schon.

00:32:27: So ähnlich wie bei der Herstellung wird das so ähnlich wie bei Aktivkohle bzw wie bye bye bye

00:32:40: wie heißt du dieser diese Grillkohle fragt sich sehr unter Ausschluss von Sauerstoff hergestellt und lässt sich dadurch ganz schwer noch mal in Reaktion

00:32:52: versetzen und dann kommt in der Mitte noch in der Wand noch so eine Art Temperatur Pufferspeicher und.

00:33:03: Jetzt ist die Warnsummer konstruktiv fertig und wenn man jetzt weiter den Wandaufbau in der Fassade anschaut dann wird die Fassade

00:33:14: musst nicht aber wird's dann noch mal mit einer Schicht versehen die jetzt.

00:33:21: In der Lage ist die Wärme abzutrennen abzutransportieren und das in zwei verschiedenen grundsätzlich unterschiedlichen Prinzipien wir haben einmal

00:33:32: H&M Wandaufbau der macht dann sowas wie Kanäle

00:33:37: und Hohlräume die in der Lage sind die die aufsteigende Luft also die durch Sonneneinstrahlung

00:33:46: wird ihm die Wand erwärmt das auch im Winter und die dahinterliegende Luft

00:33:52: beginnt dann aufzusteigen weil kalte Luft ist schwerer als warme Luft deshalb steigt die automatisch nach oben und wir können Sie dann oben hernehmen und vorgewärmt sozusagen in der Wärmepumpe zu warmen

00:34:06: Wasser braucht Wasser oder auch Heizungswasser Trans probieren.

00:34:10: Dass der das die Außenwand quasi Nase das jetzt nicht im Innenbereich die Außenwand die Sonne knallt auf die Wand da entsteht Wärme oft richtig richtig

00:34:18: Ruhe Wärme Temperaturen sind das auch wenn das so gemein sind die Lufttemperatur in sag mal irgendwann bei 15 Grad kann in der Wand doch deutlich höhere Temperaturen entstehen derer man sich auch

00:34:28: die Energie zunutze machen kann welches Lied ich gerade erst vorgestern eine Messung gemacht habe da hatten wir

00:34:37: einen gefrorenen Boden also die Wiese war deutlich ich weiß sie hat eine Temperatur von

00:34:44: von ungefähr -1° und die Wand hatte 40 Grad.

00:34:50: 40 Grad als 40 Grad Temperaturunterschied sind ja auf dem Dach hatten wir sogar 50 Grad weil die weil die noch mir zur Sonne

00:34:59: geneigt ist das Dart und jetzt zurzeit auch die Dachterrasse wie ein Wintergarten geschlossen haben

00:35:07: reichen wir diese Temperaturen wenn da jetzt z.b. Luft dahinter ist dann führt es dazu dass ich die Luft natürlich erwärmt

00:35:16: vielleicht nicht ganz auf 40 Grad aber sag mal 30° werden es dann schon und mit denen kann man dann schon richtig was anfangen weil

00:35:24: im Inneren des Gebäudes die Heizung funktioniert mit einer kleinen sogenannten Klimadecke

00:35:30: ich brauche immer nur drei bis fünf Grad wärmer zu sein als die Temperatur die man erreichen will bzw

00:35:37: 3 bis 5 Grad kälter im Sommer wenn man kühlen will und das heißt wir haben hier nicht mit Hochtemperatur Heizung zu tun sondern mit mit.

00:35:47: Mit größter Material Schonung und dem einfachsten und natürlichsten Wärmetauscher nehme ich Wasser Wasser kann immerhin 1450.

00:35:59: Kilowattstunden pro Kubikmeter speichern also das ist der einfachste billigste Wärmespeicher

00:36:06: in den es gibt und das macht man sich einfach zunutze in einem solchen Haus und so kann man praktisch von der Sonne die ja.

00:36:16: Ist das gerechteste gut

00:36:17: bei uns die scheint genauso auf das Nachbargebäude was aus Ziegeln gemauert ist und dann noch eine Wärmedämmung hat und diese Wärme kommt mir den Ziegelhaus gerade mal durch den Putz.

00:36:31: Bis zur Wärmedämmschicht und nachts kühlt sich das wieder ab und ihnen.

00:36:38: Ist gar nichts angekommen und dann musste.

00:36:42: Verbrennen bzw andere Brennstoffe und dir wird das City Box ist diese diese Wärme.

00:36:52: Über einen Pufferspeicher.

00:36:54: Gespeichert also zuerst nach innen transportieren dann gespeichert und so kann es dann bei so einem Tag über vorgestern hatte ich bin sicher dass heute

00:37:03: wenn man jetzt zusagen würde tief Kilokalorien Wärme die

00:37:08: vorgestern an die Hauswand kamen die sind jetzt innen drin und man kann bei

00:37:13: 21 bis 22 Grad jetzt dass ihr schön drin leben ohne dass man einen Cent für Heizung.

00:37:20: Ausgibt und 400 Liter Duschwasser also locker.

00:37:27: Um zwei bis drei Stunden zu duschen sind auch noch fahren sie haben die Wand erklärt anhand der Baumaterialien das war also der band Baumaterialien ist ein Organ dann habe ich so ein bisschen.

00:37:38: Raus gehörte das die Photovoltaik natürlich auch ein ganz wesentliches Organ ist in diesem Fall bei der citybox oder dem Prototypen ist ist das Dach voll mit Photovoltaik und ich glaube

00:37:49: zwei der vier Außenwände oder 334 Außenwände weitersagen wenn ich das rausgehört habe ist quasi die im Bereich der

00:37:58: der Wärmepumpen bzw der Wasserhaushalt um das Haus herum ist das richtig

00:38:06: da muss man bisschen umdenken also es ist wie so ein kleiner Paradigmenwechsel die man da machen muss man normalerweise betrachtet man die PV Anlage als eigenes System und die Heizung als eigene Systeme Wärmepumpe als eigenes System.

00:38:21: Aber wir haben gerade in diesem Bereich gesehen dass ich große Synergien schaffen lassen wenn man die Sachen in einem Gedanken wirst.

00:38:33: Und jetzt das Dach ist sicher.

00:38:36: Alleine schon von der Form her eine Weltneuheit es gab noch nie einen ganz Kläser eines Walmdach

00:38:43: es gab auch noch nie ein Dach was zu 100% Solarzellen auf einem Walmdach ermöglicht hätte normalerweise wenn man ein Warendorf hat

00:38:53: dann machen da so eine Reihe Solarzellen drauf da drüber vielleicht noch zwei Kollektoren und dann hat man vielleicht

00:39:00: 30 maximal 30% des gesamten Daches energetisch genutzt aber bei der citybox sind das 100% eigentlich 200%.

00:39:12: Das erkläre ich gerade mal 100% der Fläche sind ja es sichtbar PV-Zellen und unter den

00:39:22: das jetzt nicht direkt sichtbar sind ja noch mal 100% Wärmetauscher deshalb ist das ein eigentlich an 200%

00:39:29: Dach und jetzt gibt es schöne Abhängigkeiten die man synergetisch nutzen kann also einmal.

00:39:38: Ist eine Weisheit die jeder aus der Branche kennt das eine Solarzelle je heißer sie wird desto mehr an Wirkungsgrad verliert.

00:39:48: Und so kann es sein

00:39:50: das im Sommer wenn wenn die Sonne so richtig runter knallt das wird zwar theoretisch einen hohen Ertrag am am Peak wert.

00:40:01: Haben könnten aber durch die Hitze 50% des Wirkungsgrades verschwunden sind

00:40:07: jetzt haben wir uns gesagt wir wollen das nicht wenn die Sonne schon scheint wollen wir auch in der Prozent am liebsten haben also was können wir tun wenn es zu heiß wird ganz einfach wir kühlen

00:40:19: dir die Solarzellen und als wir das überlegt haben haben gesagt was machen wir denn jetzt mit dem heißen Kühlwasser das muss ja irgendwo hin und dann haben wir gesagt ja.

00:40:29: Logisch wir brauchen es doch für Dusche Wer braucht für Spülmaschine Waschmaschine Küche Handwaschbecken überall brauchen wir das Fahrrad braucht Wasser und Winter müssen wir auch heizen

00:40:39: und so ist dann leicht die Idee entstanden dass wir wirklich dieses dieses heiße Kühlwasser

00:40:48: verbrauchen im Haus und jetzt im Sommer beispielsweise über Nacht.

00:40:56: Haben wir zuviel warmes Wasser am Ende des Tages Punkten wir dieses heiße Wasser durch das Dach das ist ja vollkommen freistehend und zwischen 22 Uhr

00:41:06: abends unten und sechs uhr morgens sind viele Stunden und wo dieses warme bis heiße Wasser durch das Dach schließen kann und dort.

00:41:15: Extrem abgekühlt wird weil auch wenn wir am Tag 30° haben haben wir nachts vielleicht zehn oder oder vielleicht wenn es hoch kommt mal 13 und 14 Grad und.

00:41:28: Das.

00:41:30: Bevegt das Haus dazu am nächsten Tag genügend kaltes Wasser zu haben um die Innenräume zu kühlen wieder also es ist ein System was ich gegenseitig.

00:41:39: Unterstützt und einen angenehme Begleiterscheinung ist wenn man mal eine Party macht im Sommer und man sitzt eben auch mit T-Shirt und kurze Hose und seine Freundin beim

00:41:48: Kasten Bier auf der oben auf der freien Dachterrasse wird doch ab 10 Uhr doch kühl dann hat man eine geheizte

00:41:56: Dachterrasse also mit der Kat mit der kalten der nicht mit der kalten sondern mit der mit der dunklen Sonne das ist ja wie Sonnenstrahlen

00:42:05: aber man ist es ja nicht hell sondern es ist nur die Wärmestrahlung die ultraviolette Strahlung und dann ist die ganze 50 Quadratmeter Dachterrasse die ganze Nacht lang.

00:42:19: Geheizt.

00:42:20: Dass das reicht die gleiche Hardware nimmt man natürlich für das Abschmelzen des Daches für auch für den umgekehrten Wärmetausch das ist multifunktional sozusagen und führt unterm Strich gesehen so sehr

00:42:34: viel höheren Energie gewinnen weil wir ja.

00:42:40: Doppeltes zu doppelt für Strom haben und gleichzeitig noch die Wärme dazu und ja hätte man das nicht hätte man also würde das ganz verloren gehen.

00:42:50: Dann komm jetzt wahrscheinlich auch mal zur Gretchenfrage die die mich aber auch alle hören und hören bestimmt jetzt umtreibt wie groß ist der aktuelle Prototyp den man sehen kann und was kostet er.

00:42:59: Also die Größe des Prototyps ist gemessen an der durchschnittlichen Wohnungsgröße in Deutschland.

00:43:07: Die 64 Quadratmeter beträgt wir haben 66 Quadratmeter Wohnfläche.

00:43:13: Und sind damit mit dieser Ausstattung noch komplett autark also wir brauchen von außen keine Energie.

00:43:21: Auf jetzt in den Tagen wo es auch nicht jeden Tag sonnig war hatten wir immer gewärmt die Innenräume jetzt ist es bisschen knapp sag mir mal

00:43:32: für das Auto auch noch aufzuladen das muss ich zugeben im November hatten wir noch genügend Sonne aber jetzt im Dezember waren schon Tage dabei wenn ich da mit dem Elektron elektrischen Auto kam

00:43:46: dann habe ich auch schon mal drauf verzichtet die Batterie noch weiterzubelasten weil es sonst eng geworden wäre aber immerhin

00:43:55: man könnte ja auch sagen man will 80% autark sein und tut in diesem extrem Tagen dann 20% aus dem Netz nehmen.

00:44:06: Das geht natürlich auch aber.

00:44:11: Steht die Frage war ja nach der nach dem Preis wenn ich jetzt

00:44:17: dir eine Baukonstruktion sehen und wenn ich vergleichen will kann ich ja nicht wäre mit Äpfel vergleichen sondern da müsste ich sagen wenn ich ein herkömmliches

00:44:27: handelsübliches.

00:44:30: Fertighaus oder oder ein konventionell gebautes Haus nehme dann und vom Preis spreche dann meine ich ja immer.

00:44:39: Das konstruktive Gebäude also Wände Fenster Türen man sagt zwischen schlüsselfertig manchmal obwohl Schlüssel fertig nicht so genau definiertes was das

00:44:49: bedeutet aber gehen wir mal so von diesem Begriff aus schlüsselfertig würde eine City box in dieser Größe.

00:44:57: Und das sage ich jetzt mal im Quadratmeter weil dann kann man es am besten einschätzen noch nicht mal 11 100 €

00:45:04: kosten und das sind wir weder Kosten in München Kosten derzeit Eigentumswohnungen 9000 pro Quadratmeter Wohnfläche die sind auch nicht ausgestattet sind keine Möbel drin oder so

00:45:17: und das sieht man schon dass der schon ein extrem war.

00:45:21: Unterschied ist der natürlich an der Massenproduktion liegt jetzt darf man aber auch nicht vergessen das ja so ein Gebäude wie die City Box ja weitaus mehr ist

00:45:30: achso nicht ein Haus dass ich am Anfang schon sondern ein Ökosystem und um zum Ökosystem zu werden brauchst ja die komplette Klimatechnik alle Aggregate auch die.

00:45:43: Die jetzt

00:45:45: für den Strom da sind also einmal auch für die für die automatische Steuerung die SmartHome Technik aber auch die Möbel die Ausstattung bei den ersten 100.

00:45:58: Kommt ihr auch noch ein Auto dazu das ist im Preis mit enthalten ist so kann man dann schon mal grob über den.

00:46:07: Daumen sagen dass sich jedes dieser Ausstattung.

00:46:12: Teile in könnte man sagen ich bestehe dass drei Teilen ein Teil ist diese konstruktive Arzt.

00:46:18: Das komplette Haus zu bauen das ist ein Drittel des Wertes und ein weiteres Drittel ist die komplette.

00:46:26: Technik mit allen Aggregaten mit Solar und Wärmetauscher und unsere Speicher Pufferspeicher die app 100 € pro Quadratmeter ist da auch schon die Technik mit drin nein nein nein

00:46:39: das ist das Gebäude so verglichen mit einem handelsüblichen Fertighaus

00:46:46: schlüsselfertiges Haus das hat ja auch keine Solarzellen Tankstelle fürs Gebäude für das Auto und so weiter das ist ein anderes Drittel.

00:46:55: Okay also auch auch elf 100 € dann quasi also wenn wir bei 22 ungefähr was kommt da noch drauf und dann ist das die komplette Ausstattung also das heißen

00:47:06: die blöden die ganzen Möbel multifunktionalen Möbeln die Lampen Elektrik gartenmöbel

00:47:16: und Geländer und was was will ich was alles zum Bürogebäude gehört und

00:47:21: gehen wir jetzt mal von der Quadratmeterzahlen auch Summen damit sich das dass man dass sich noch besser vorstellen kann dann sind das ja in der Größe das Gebäude

00:47:31: at knapp 70.000 also 69000 und das mal drei

00:47:37: ergibt bisschen mehr als 200.000 netto muss man sagen also da können wir noch die Mehrwertsteuer müsste man da drauf rechnen aber wenn es eine Gewerbe ist was da drinnen stehen soll

00:47:51: dann ist es ja durchlaufender Posten also dann hat man ungefähr diesen Wert von 200 bis 210000 für das gesamte Gebäude aber voll ausgestattet mit allen Sachen inclusive Auto.

00:48:04: Und inclusive Tankstelle und was man sonst alles zu einem Haus nicht dazu zählt auch Tesla Speicher als Stromspeicher Pufferspeicher für die Wärme

00:48:16: ja alles was man braucht das heißt wenn man so ein Haus hat braucht man nichts mehr da hat man alles von musst nichts mehr einkaufen man kann da.

00:48:24: Reingehen und leblos Leben ja sie haben im sie haben davon gesprochen also das so ein bisschen

00:48:32: der Konjunktiv wenn 100 Häuser quasi dann zusammenkommen können Sie lasgalen produzieren es Gallenproduktion anstreben.

00:48:41: Wie sieht der ihre Vorgehensweise aus haben sie da Vertriebspartner bis jetzt ist es ja am es tut mir ministrieren wie bringt man so ein Haus auf den Markt geht man da an

00:48:48: Musterhaus Hersteller und sieh zu dass eine citybox da auch Städte wie kommt man an den Endkunden bekommt man ein Gewerbe Kunden was ist hier Vertriebskonzept.

00:48:57: Also wir haben einen gemeinnützigen Verein

00:49:02: begründet das Institut für Nachhaltigkeit und wir haben ein ganz anderes Konzept wie wir unsere Firma aufbauen wollen das soll eine virtuelle.

00:49:12: Firma werden das ist nicht so wie in den Herr erschienen in die man wie man sonst von Firmen kennt das alles zentral an einem Ort sitzt mit vielen Abteilungen und seiner Führung Shirazi da drin.

00:49:27: Sondern das sind sowohl die Fertigungs Einheiten wie auch

00:49:32: dir die Planungseinheiten und auch die Montage innehalten sind temporäre.

00:49:39: Themenbereiche die nach Notwendigkeit.

00:49:45: Dazu geschaltet werden und das ist letztendlich die Gewähr dafür dass man so günstig die Sachen auch anbieten kann weil wir haben das Haus ja in Memmingen gebaut also wir wissen ja genau was es.

00:49:57: Geld verschlungen hat und es hat uns über eine halbe Millionen gekostet ja das ist nämlich das wenn man es einzeln baut aber wir wollen halt auf diese diesen Wunsch

00:50:09: weiß auch von Sommer maximal 210000 hin und dafür.

00:50:15: Muss man das so machen dass man möglichst wenig Manpower hat und möglichst wenig Provision und so weiter da rausgehen kann deshalb auch der Vertrieb wird nicht

00:50:27: über normale Vertriebler laufen sondern wir werden und das haben wir ja schon anlaufen Dustin.

00:50:35: Das Konzept bekannt machen und über unsere

00:50:41: das Bootmenü in unserer Webseite gibt es ein ein Kontaktformular und da haben wir bis heute schon schon

00:50:50: weit über 50 Leute die uns angeschrieben haben sie wollen konkret eine City Box haben wir sammeln diese Anfragen und wenn wir ungefähr so 3 bis 500

00:51:05: Leute haben die das konkret gesagt haben da gehen wir davon aus dass da mindestens 100

00:51:12: da zusammenkommen die tatsächlich dann auch bestellen und die werden wir dann bauen mit unseren Partnern zusammen wir haben

00:51:19: unterschiedliche Partnerfirmen mit unterschiedlichen Stärken und auch Montage drucken und

00:51:28: könnten im Prinzip für wenn heute jemand gehen und wird sagen hier ich bestelle sofort unverbindlich 100 Gebäude für eine Siedlung dann könnten wir auch heute.

00:51:39: Zusagen schon beginnen die Struktur steht.

00:51:43: Aber wir wollen ja nicht überstürzen sondern wir haben das Gebäude ja vor ungefähr in den anderen Tagen ja fertig gestellt haben es dann ein ganzes Jahr in einem Feldversuch laufen lassen.

00:51:55: Damit wir es wieder an die Öffentlichkeit gegangen sind auch wirklich von dem Bescheid wissen worüber wir reden weil ich habe die Feststellung gemacht obwohl ich auch schon vor fünf Jahren ein Buch geschrieben habe

00:52:08: darüber und sonst hat sie in der Öffentlichkeit immer wieder.

00:52:11: Anfeindungen dass das was ich erzähle gar nicht stimmen könnte weil er ein Haus kann nicht autark sein und was weiß ich was von mir alles gesagt hat

00:52:21: und deshalb war es für mich natürlich selbstverständlich zuerst mal ein Jahr lang Daten zu sammeln und dann auf Grundlage dieser Daten in die Öffentlichkeit zu gehen und heute macht mir

00:52:31: keiner was vor und das zieht man letztendlich auch an dem an der Nachfrage hin zur sozialen Medien verlinkten wo wir ja erst.

00:52:42: Mitte November letzten Jahres einen Account eröffnet haben also der ist jetzt gerade mal gut ein Monat alt und mit wie viel haben wir jetzt.

00:52:54: Was kann ich aktuell über 12000 Follower oder und dann.

00:53:02: Jeden Monat an die drei bis vierhunderttausend Leser mit den verschiedenen Beiträgen ich habe letzte.

00:53:08: Also vor 6 Tagen ein Post rein gebracht habe ich heute morgen nachgeschaut er hat schon 113020 Nadeln 1 unterbewusst ein Thema ein Text das sieht man.

00:53:21: Dass diese Themen ankommen es sind nicht immer Befürworter dabei ich habe da auch Leute die nach wie vor.

00:53:29: Glauben dass das alles nicht sein kann aber jeden Kritiker lade ich einen nach Memmingen zu kommen man kann das dort alles sehr schnell erkennen dass alles der Wahrheit entspricht und jeder der einmal Memmingen war

00:53:42: spricht am Ende auch die Befürworter anders und fühlt anders darüber als vorher.

00:53:50: Hampel vielen Dank für Ihre Zeit vielen Dank für die Zeit die sich genommen haben und ich wünsche Ihnen einen guten Einstand ins Jahr 20/21.

00:53:59: Auch dieses Jahr Geld noch irgendwo bleiben Sie gesund machen sie es gut und wir werden es im Auge haben vielen Dank.

00:54:05: Schönen Dank auch ich bin sicher dass es nach 2021 das große City Box Jahr werden wird.

00:54:12: Das war die Fabrik bei immer mit Manfred Josef Hampel und unser erstes Episode rund um nachhaltiges Bauen wenn euch diese Episode gefallen hat dann teilt sie gerne leitet sie weiter an Freunde Bekannte gibt es eine gute

00:54:23: Bewertungen bei Apple Podcast gerne natürlich 5 Sterne.

00:54:26: Weitere Themenvorschläge guest Vorschläge anmerkung Rückfragen schreibt uns gerne eine Mail an info.at Fabrik für immer.com

00:54:34: oder wahlweise mir eine Direktnachricht bei LinkedIn Frank Schlieder ist Beiname in der nächsten Episode.

00:54:41: Geht es um Verantwortung zeigen tun zu Gast sind diesmal und da habe ich mich sehr drauf gefreut und wir haben lange auf den Termin gewartet.

00:54:48: Tim Schumacher und Armin Steuernagel von der purpose Stiftung Armin kümmert sich darum Firmen in ein verantwortungs Eigentum zu bringen.

00:54:58: Quasi die Gesellschafterin eignen sich selber und geben ihre Anteile der Firma zugunsten einer nachhaltigen Unternehmensführung und Tim Schumacher als einer der Inhaber

00:55:07: von Nikosia zusammenzuziehen Colin eben diesen Prozess durchlaufen vor zwei Jahren und darüber reden wenn einem sehr sehr spannend sehr kurzweiligen Gespräch.

00:55:15: Das in der nächsten Episode der Fabrik für immer bis dahin viel Spaß und Sinn in euren Tagen und viel Spaß und sehen weiterhin in der.

00:55:23: Music.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.